Fussreflexzonenmassage - was ist das?

Die beliebte Fußreflexzonenmassage kennt man auch unter dem Begriff der Fußreflexzonentherapie. Wie die Handreflexzonenmassage, gehört die Fußmassage zur sogenannten Umstimmungstherapie. Die Wirkung der Massage basiert auf der Idee, dass der Körper, und damit auch die Füße, in verschiedene Reflexzonen eingeteilt werden kann. Über Nervenbahnen sind die Füße mit inneren Organen verbunden, die durch den bei der Massage spezieller Punkte ausgeübten Druck stimuliert werden können. So soll die Zone unter dem linken großen Zeh mit der linken Hirnhälfte, der gleiche Bereich am rechten Fuß mit der rechten Hirnhälfte und eine Zone am linken Fußballen hingegen mit dem Herzen verbunden sein.

Wirkungsweise der Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage ist nicht nur eine Form der Therapie, sondern eine Möglichkeit, Erkrankungen zu diagnostizieren. Sollte schon bei der Ausübung nur leichten Drucks auf eine spezielle Stelle am Fuß ein Schmerz auftreten, soll dies auf eine Erkrankung des entsprechenden Organs hinweisen, welches mit diesem Bereich am Fuß verbunden ist. Die Massage des jeweiligen Bereiches soll die bestehenden Beschwerden lindern.

Es gibt ca. 15.000 Nerven in jedem Fuß. Dies ist einer der Gründe, weshalb die Gußreflexzonenmassage so entspannend, beruhigend, wohltuend und effektiv ist.

Eingesetzt wird diese Therapie als Ergänzung zur Schulmedizin, in der man die Verbesserung der Durchblutung sowie die Aktivierung des peripheren Lymphflusses durch die Fußreflexzonenmassage schätzt. Abends angewandt, fördert die Fußreflexzonenmassage den gesunden und erholsamen Schlaf.

Ursprung & Geschichte der (Fuß)reflexzonenmassage

Als Urheber und Pionier der heute bekannten Reflexzonenmassage gilt der amerikanische Hals-Nasen-Ohren-Arzt William Fitzgerald, der sich durch lange Studien, Kenntnisse in den Methoden der indianischen Medizin angeeignet hatte. Fitzgerald teilte mit einem eigens entwickelten System den Körper in zehn symmetrisch angeordnete Bereiche ein. Jede Zone soll dabei über Nervenendpunkte mit ganz bestimmten Organen und Muskeln verbunden sein und diese widerspiegeln. Es gibt allerdings Hinweise, dass die Fußreflexzonentherapie bereits im alten Ägypten angewendet wurde. Bis heute ist sie zudem in weiten Teilen Asiens verbreitet und ein Bestandteil der traditionellen Thai-Massage. In Deutschland wurde die Massage vor allem von der Heilpraktikerin Hanne Marquardt weiterentwickelt und verbreitet.

Ablauf der Fußreflexzonenbehandlung

Im Rahmen einer Wellnessbehandlung soll die Fußreflexzonenmassage in erster Linie entspannend sein. Dazu wird häufig ein schönes Ambiente durch gedämpftes Licht, Kerzen und Entspannungsmusik geschaffen. Schließlich soll sich der Patient vollkommen fallen lassen können. Je entspannter und gelöster dieser ist, desto wirkungsvoller ist die Fußreflexzonenmassage, die sowohl im Liegen, als auch im Sitzen ausgeführt werden kann. Der Therapeut bzw. die Masseurin geht dabei auf die Wünsche des “Gastes” ein. Anschließend wird versucht, Problembereiche mit sanftem Druck und verschiedenen Massagetechniken zu beheben.

Dauer und Kosten einer Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage kostet 28,- € und dauert ca. 25 - 30 Minuten.

Sonderkondition / Rabatt: Kaufen Sie 5 Fussreflexzonen-Massagen und bezahlen Sie nur 112,- €.

Für die Behandlung / Beratung bei Ihnen Zuhause berechne ich je Anfahrt zusätzlich:

  • bis 10 km = 11,- €
  • bis 20 km = 14,- €
  • bis 30 km = 17,- €
  • ab 31 km = nach Absprache

Die Gesundheitspraxis "Raum für Berührungen" führt Fußreflexzonenmassagen

nur zu reinen Wellnesszwecken durch.