Rückenmassage - was ist das?

Ziel und Zweck einer Rückenmassage ist die gezielte Behandlung der gesamten Rücken- und Nackenregion. Sie dient vor allem zur Linderung von Schmerzen und zur Lösung von Verspannungen.

Die Rückenmassage gehört zu den Massagen, die am häufigsten angewendet werden, denn Rückenbeschwerden gelten als Volkskrankheit mit zunehmender Tendenz. Etwa 80 Prozent der Bevölkerung sind mindestens einmal in ihrem Leben von Rückenbeschwerden betroffen.

Rückenprobleme sind nicht nur schmerzhaft, sondern beeinträchtigen oftmals auch die Bewegungsfreiheit. Ursachen sind zumeist Verrenkungen oder Verspannungen an der Wirbelsäule.

Rückenmassagen können sowohl zu medizinischen Behandlungszwecken als auch als Wellness-Massagen zur reinen Entspannung zum Einsatz kommen.

Anwendungsgebiete

Eine Rückenmassage zählt zu den Teilkörpermassagen. Das bedeutet, dass der gesamte Rückenbereich sowie der Nackenbereich gezielt behandelt werden. Durch die fachgerechte Anwendung können schmerzhafte Verspannungen und Verkrampfungen des Rückens gelöst werden.

Es kommt zu einer Anregung der Durchblutung und zur Stärkung der Muskeln. Zudem wirkt die Massage auch wohltuend auf die Psyche.

Eine heilende Wirkung bei tiefer gehenden Rückenproblemen hat eine Rückenmassage jedoch nicht.

Ablauf einer Rückenmassage

Der Masseur, als auch der Behandelte sollten es bequem haben, und es ist darauf zu achten, dass der Raum, in dem die Massage stattfinden soll, angenehm temperiert ist.

Behandelt wird die Region vom Steißbein bis zum Nacken. Dazu nimmt der behandelnde Masseur oder Physiotherapeut knetende, drückende oder streichende Bewegungen vor, um die Muskeln des Rückens zu massieren. Es muss jedoch darauf geachtet werden, dass die Wirbelsäule nicht direkt massiert wird, damit es nicht zu Verletzungen kommt.

Stellen, die nicht massiert werden, sollte man zudecken. Zudem ist es empfehlenswert, dass die Hände des Massierenden gut vorgewärmt sind. Als Massageöl kann man Mandelöl oder Jojobaöl mit ein paar Tropfen ätherischem Jasminöl verwenden. Wenn Sie möchten können Sie zusätzlich eine Entspannungs- oder Meditations-CD einlegen.

Wirkung

  • Blockaden im Rückenbereich werden gelöst.
  • Die Rückenmuskulatur wird entspannt.
  • Verrenkungen können aufgehoben werden.

Dies führt dazu, dass der Patient sich nach der Rückenmassage

  • erleichtert fühlt.

Er bekommt

  • einen freien Kopf.
  • bessere Bewegungsmöglichkeiten vom Rücken her und
  • er fühlt sich auch besser.

Rückenmassagen erweisen sich in regelmäßiger Anwendung als ziemlich effektiv. Bereits eine Massage von einigen Minuten kann ausreichen, um Spannungen zu lösen und macht es dem Patient somit einfacher an Aufgaben, die ihm vorher unmöglich schienen, heran zu gehen.

Um einen nachhaltigen Effekt zu erzielen, sollte die Massage mindestens zehnmal zur Anwendung kommen.

Normalerweise lässt sich nach einigen Anwendungen eine deutliche Besserung der Beschwerden erzielen. Auch für Menschen mit häufigen oder auch chronischen Rückenschmerzen kann eine Massage Linderung bringen, wenn auch keine vollständige Heilung.

Dauer und Kosten einer Rückenmassage

Die Rückenmassage kostet 25,- € und dauert ca. 20 Minuten.

Sonderkondition / Rabatt: Kaufen Sie 4 Rückenmassage-Behandlungen und bezahlen Sie nur 80,- €.

Für die Behandlung / Beratung bei Ihnen Zuhause berechne ich je Anfahrt zusätzlich:

  • bis 10 km = 11,- €
  • bis 20 km = 14,- €
  • bis 30 km = 17,- €
  • ab 31 km = nach Absprache

Die Gesundheitspraxis "Raum für Berührungen" führt Rückenmassagen

nur zu reinen Wellnesszwecken durch.